Zahnunfall: das können Sie tun

Ein Zahnunfall kann schnell passieren. Besonders Kinder und Jugendliche sind häufig davon betroffen, doch auch bei Erwachsenen kann es vorkommen, dass ein Zahn abbricht oder sich komplett aus dem Kiefer löst. Zögern Sie nicht lange und suchen Sie unverzüglich einen Zahnarzt auf, der Ihren Zahn entweder repariert, in den Kiefer zurücksetzt oder Ihnen eine andere Behandlung vorschlägt. In jedem Fall lässt sich ein Zahnunfall mit einer schnellen Reaktion behandeln, sodass Sie Ihr strahlendes Lächeln zurückbekommen können.

Zahnunfälle – Das Einmaleins der Erstversorgung

Zahnunfälle benötigen eine schnelle Versorgung – sowohl bei einem vollständigen Verlust des Zahns als auch bei anderen Verletzungen des Mund- und Kieferbereichs. Im Regelfall geht der Zahnunfall mit einer Wunde einher, die Sie im ersten Schritt versorgen sollten. Kühlen Sie den Bereich vorsichtig und suchen Sie den ab- oder herausgebrochenen Zahn. Wichtig ist, dass Sie diesen nicht an der Zahnwurzel anfassen und ihn auch nicht vor Ihrem Besuch beim Zahnarzt reinigen. So schonen Sie das Gewebe vor weiteren Verletzungen.

Für den sicheren Transport können Sie bei der Apotheke eine sogenannte Zahnrettungsbox erwerben, die mit einer speziellen Lösung versehen ist. Diese – oder Haushaltsklassiker, wie kalte H-Milch, Frischhaltefolie oder Kochsalzlösung – verhindern das Austrocknen des Zahns. Zudem ist es möglich, den Zahn in der Wangentasche zu transportieren. Empfehlenswert ist dies nur für Erwachsene, da der Zahn verschluckt werden könnte. Der Zeitpunkt für Ihren Zahnarztbesuch bei einem Zahnunfall ist von Ihrer Transportwahl abhängig. Im besten Fall sollten Sie innerhalb von 30 Minuten zahnärztliche Hilfe aufsuchen. Da bei Zahnunfällen häufig auch das umliegende Gewebe, wie die Lippen, die Wangen, die Mundschleimhaut oder das Zahnfleisch betroffen sind, sollten Sie sich auch bei lockeren oder abgebrochenen Zähnen an Ihren Zahnarzt wenden.

Behandlungs­maßnahmen bei einem Zahnunfall

Je nachdem, wie sich Ihr Zahnunfall äußert, können verschiedene Behandlungen vorgenommen werden. Ist der Zahn locker, wird im Regelfall eine Schiene eingesetzt, die an den Nachbarzähnen fixiert wird. Das hat den Hintergrund, dass sich der Zahn erneut im Kiefer verwachsen und seine Funktion wieder aufnehmen kann. Ähnlich verhält es sich, wenn der Zahn verschoben wurde. Er wird in seine angestammte Position zurückgebracht und daraufhin ebenfalls mit einer Schiene fixiert. Ist der Zahn aufgrund eines Zahnunfalls abgebrochen, bestehen ebenfalls diverse Möglichkeiten. Wenn das Zahnstück erhalten werden konnte, klebt Ihr Zahnarzt dieses mit einem speziellen Kunststoffgemisch (Komposit) an den Zahn an. Gegebenenfalls ist auch eine Zahnkorrektur mit Veeners möglich oder erforderlich.

Bei einem komplett gelösten und herausgebrochenen Zahn nach einem Zahnunfall zählen die Zeit und der Zustand des Zahns. Innerhalb von 30 Minuten kann er im Normalfall ins Knochenfach zurückgesetzt und mit einer Schiene befestigt werden. Diese Replantation sorgt dafür, dass der Zahn erneut verwächst. Ist hingegen die Zahnwurzel zerstört, wird eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt. Kann der Zahn nicht mehr replantiert werden, ist ein Zahnersatz in Form eines Zahnimplantats eine mögliche Lösung. Dr. Dr. Nilius aus der Praxisklinik Nilius in Dortmund ist Gutachter für Implantologie und erstellt mit Ihnen gemeinsam ein entsprechendes Konzept.

Zahnunfällen vorbeugen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Zahnunfällen richtig vorzubeugen. Da diese häufig bei kleinen Kindern, aber auch bei Jugendlichen und Erwachsenen vorkommen können, die in Sportunfälle verwickelt sind, kann ein spezieller Sportmundschutz genutzt werden. Dieser reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass Traumata aufgrund eines Zahnunfalls entstehen. Ihr Zahnarzt kann Sie über einen solchen Schutz bei Ihrer nächsten routinemäßigen Prophylaxe aufklären.

Suchen Sie bei einem Zahnunfall unser erfahrenes Team rund um Dr. Dr. Nilius in der Praxisklinik Nilius auf. Wir unterstützen Sie bei der Rehabilitation Ihrer Zahngesundheit und kümmern uns die Behandlung.

Zurück zur Blogübersicht