Profilkorrektur

Eigenfett zur Profilkorrektur bei tiefen Lachfalten oder auch Aknenarben

In unserer Praxisklinik Nilius für ästhetische Gesichtschirurgie behandeln wir Sie mit modernsten Verfahren zur Profilkorrektur, beispielsweise mit Eigenfett. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Transplantation immer körpereigene Fettzellen verwendet werden, besitzt es eine hohe Verträglichkeit und löst keinerlei allergischen Reaktionen aus. Die spezielle Methodik eignet sich beispielsweise zur Behandlung von besonders tiefen Falten auf der Stirn, Lachfalten sowie Aknenarben. Wenn auch Sie sich ein natürliches faltenfreies Gesicht wünschen, damit Sie so jung aussehen, wie Sie sich fühlen, sind wir Ihr vertrauenswürdiger Ansprechpartner. Wir informieren Sie transparent in einem vertraulich geführten Gespräch über Ihre persönlichen Möglichkeiten einer Profilkorrektur mit Eigenfett, nachdem Sie uns Ihre Wünsche und Erwartungen an eine Behandlung mitgeteilt haben. Denn womöglich ist eine Kombination mit einer weiteren risikoarmen und schonenden Therapievariante, dem synthetischen Derma-Filler Radiesse® oder der Hyaluronsäure, für Ihr ersehntes Aussehen am sinnvollsten. Gemeinsam erstellen wir für Sie Ihren optimalen Behandlungsplan, sodass Sie unsere hellen und offen gestalteten Räumlichkeiten garantiert zufrieden und mit faltenfreiem Gesicht verlassen.

Profilkorrektur mit Eigenfett: Details zur Lipofilling-Behandlung

Um eine Profilkorrektur mit Eigenfett, auch Lipofilling genannt, durchführen zu können, müssen wir Ihnen Eigenfett in einem ersten Behandlungsschritt zunächst entnehmen. Die erste ambulante Behandlung dauert daher zwischen einer und zwei Stunden. Sobald die Lokalanästhesie wirkt, entnehmen wir am Oberschenkel, Bauch oder Po durch eine spezielle Kanüle Eigenfett, direkt im Anschluss zentrifugieren wir das gewonnene Material, wodurch sich die Zellmasse weiter verdichtet. Da für spätere Behandlungen zur Profilkorrektur Eigenfett benötigt wird, frieren und lagern wir ein Teil davon ein, der Rest wird Ihnen bereits in dieser ersten Sitzung injiziert, um die Falten im Gesicht zu glätten. Neben der Faltenunterspritzung kann es je nach Größe des zu behandelnden Areals notwendig sein, dieses durch sanftes Massieren zu modellieren. Als Folge der ambulanten Faltenbehandlung können Rötungen, Schwellungen und auch Blutergüsse entstehen. Unser Team gibt Ihnen natürlich Tipps mit auf dem Heimweg, wie Sie den Heilungsprozess fördern, und Hinweise, was Sie in der nächsten Zeit unbedingt beachten sollten. Selbstverständlich steht unser Team Ihnen während der gesamten Behandlungszeit zur Seite, sodass Sie sich jederzeit an uns wenden können, um Fragen zur Profilkorrektur mit Eigenfett zu stellen.

Eigenfett zur Profilkorrektur – bewährte Methode für Ihr Wunschaussehen

Für ein optimales Ergebnis bei der Profilkorrektur mit Eigenfett können mehrere Sitzungen notwendig sein, denn der Körper nimmt in der Regel zwischen 60 und 80 Prozent der transplantierten körpereigenen Zellen an. Das bedeutet, dass über den Stoffwechsel ein Teil des Fetts wieder abgebaut wird und nicht an der behandelten Stelle anwächst. Erst nach vier Wochen kann das zu erwartende Ergebnis von unserem Spezialisten Dr. Nilius beurteilt werden. Eine Wiederholung einer Injektion mit eigenen Fettzellen sollte aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Obwohl mehrere Behandlungen notwendig sein können, ist Eigenfett ein bewährtes Mittel, um Falten oder Dellen auszubügeln und ein jüngeres harmonisch wirkendes Gesicht zu erzeugen. Die eigenen Fettzellen benötigen keine Konservierungsstoffe, sodass diese äußerst verträglich sind und die Behandlung somit risikoarm ist. Um mehr über eine Profilkorrektur mit dem vielseitigen Eigenfett zu erfahren und eine individuelle Beratung zu erhalten, können Sie unser versiertes Team der Praxisklinik Nilius jederzeit kontaktieren.