Kronen und Brücken als Zahnersatz

Zahnersatz vervollständigt Ihr Gebiss. Brücken füllen eine Zahnlücke, indem sie das Loch überbrücken und so das natürliche Zungen- und Beißgefühl wiederherstellen. Kronen dienen dem Erhalt und dem Schutz eines geschwächten, in Mitleidenschaft gezogenen Zahnes. Wurden Ihre Zähne, zum Beispiel durch einen Unfall oder durch Kariesbefall, so stark geschwächt, dass sie nicht durch Füllungen instandgesetzt werden können, kommen Methoden des Zahnersatzes zum Einsatz. Wird einer Ihrer Zähne komplett gezogen, besteht die Möglichkeit, die Zahnlücke mit einer Brücke zu füllen. Hierzu werden die beiden angrenzenden (gesunden) Zähne überkront und als „Brückenpfeiler“ utilisiert. So kann ein stabiles Aufsetzen der Brücke gewährleistet werden. Handelt es sich um einen Zahn, dessen Zahnschmelz vollständig abgetragen ist, sodass der Zahnmantel ersetzt werden muss, geschieht das mit einer Voll- oder Hülsenkrone. Haben Sie nur Teile Ihres Zahnschmelzes verloren, kann eine Teilkrone (Inlay, Onlay oder Overlay) ausreichen, um die Funktionalität des Zahnes wiederherzustellen.

Die folgenden Gegebenheiten können ein Überkronen Ihrer Zähne notwendig machen: Ihre Zähne sind aufgrund von Karies oder großflächigen Füllungen angegriffen und müssen wiederhergestellt werden. Durch einen Unfall oder altersbedingten Verschleiß wurde Zahnsubstanz abgetragen, die ersetzt werden muss. Ihre Zähne weisen Entwicklungsstörungen oder anormale Formen auf, die ausgeglichen werden sollen. Kronen können zudem auch aus ästhetischen Gründen aufgesetzt werden. Trifft letzteres auf Sie zu, könnten auch die Informationen zu Add-On-Veneers der Praxisklinik Nilius, Ihrem Zahnarzt in Dortmund, interessant für Sie sein.

Im Gegensatz dazu kommen Brücken zum Einsatz, wenn einer oder mehrere Ihrer Zähne nicht angelegt sind, Sie einen kompletten Zahn aufgrund von Karies oder einem Unfall verloren haben oder Sie an einer Zahnbetterkrankung leiden.

Vorteile des Zahnersatzes

Die Möglichkeit, Zahnersatz in das Gebiss zu integrieren, ist von unschlagbarem Wert, da so die Funktionalität Ihrer Zähne wiederhergestellt wird. Die künstliche Zahnsubstanz in Form einer Krone oder Brücke, zumeist aus Vollkeramik, Gold oder Kunststoff, ermöglicht im Gegensatz zu herausnehmbaren Prothesen ein natürliches Gefühl ohne Beeinträchtigung der Sprach- oder Kaufähigkeit. Moderne Kronen und Brücken haben einen langen Gebrauchswert und sind daher nicht nur authentische, sondern auch haltbare Lösungen für Ihre Zahnprobleme.

Wann Kronen und Brücken als Zahnersatz ungeeignet sind

Kronen und Brücken stellen als dauerhafter Zahnersatz eine ungeeignete Lösung dar, wenn es ausreichen würde, den betroffenen Zahn mit einer Füllung aus Amalgam oder Kunststoff wiederherzustellen oder wenn die betroffenen Zähne nur schwer zu erhalten sind. Zum Beispiel würde eine Krone bei einem Zahn mit schlechter Erhaltsprognose weniger sinnvoll sein, als eine Brücke. Sind auch die benachbarten Zähne in schlechter Verfassung, ist es ratsam über ein Zahnimplantat nachzudenken. Generell gilt: Für Patienten unter 18 Jahren sind Kronen und Brücken ungeeignet, da sich der Kiefer noch im Wachstum befindet und von dauerhaften Zahnersatz Abstand genommen werden sollte. Um diese Zeit zu überbrücken, kann daher vorerst auf provisorische Kronen zurückgegriffen werden, die später gegen entsprechende Dauerlösungen getauscht werden können.

Die Praxisklinik Nilius ist Ihr Zahnarzt in Dortmund

Haben Sie weitere Fragen zu Kronen und Brücken? Machen Sie einen Termin in der Praxisklinik Nilius, Ihrem Zahnarzt in Dortmund! Gerne beraten wir Sie persönlich ausführlich über die Möglichkeiten eines Zahnersatzes.