Faltenbehandlung – so jung aussehen, wie Sie sich fühlen

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, sich Falten entfernen zu lassen? Mit diesem Gedanken sind Sie nicht allein, denn zum Altern gehört leider auch dazu, dass die Haut an Spannkraft verliert und sich in der Folge Falten bilden. Viele Frauen, aber auch Männer empfinden diese natürlichen Spuren der Zeit gerade im Gesicht als störend, dabei unterstützt die tagtägliche Mimik deren Ausbildung. Während Lachgrübchen als sympathisch wahrgenommen werden, sieht dies bereits bei der sogenannten Zornesfalte oder bei tiefen Sorgenfalten ganz anders aus. Selbstverständlich haben unsere Gewohnheiten wie zum Beispiel das Rauchen ebenso Einfluss auf ihre Entstehung. Doch in unserem Beitrag von „Nilius erklärt“ möchten wir nicht die Ursachen erläutern, sondern vielmehr wollen wir Interessierte über verschiedene Methoden der Faltenbehandlung mit schonenden und minimalinvasiven Methoden informieren.

 

Falten entfernen mit den Kollagenboostern Radiesse oder Sculptra, Hyaluronsäure sowie Botox

Die für Sie ideale Faltenbehandlung ergibt sich aus mehreren Faktoren: Ort, Form und Tiefe der Falte spielen dabei eine wichtige Rolle. Um die geeignete Behandlung für Sie zu finden, müssen Sie also einen Arzt aufsuchen, dem Sie vertrauen und der die Falten eingehend begutachtet. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle etablierte Methoden etwas genauer vorstellen, bei denen verschiedene sogenannte Filler in die Falte injiziert werden. Die dafür verwendeten modernen Wirkstoffe sind in der Regel ohne Weiteres gut verträglich. In unserer Praxisklinik verwenden wir beispielsweise die gelartigen Kollagenbooster Radiesse und Sculptra, die den Aufbau des Bindegewebes fördern, indem sie die Bildung von Kollagen anregen. Eine alternative Methode, um vorhandene Falten zu entfernen, ist die Verwendung von Hyaluronsäure als Filler. Das Molekül ist vergleichbar mit einem Schwamm und speichert die Flüssigkeit der Haut. Sowohl die Kollagenbooster als auch Hyaluronsäure wird vom menschlichen Körper mit der Zeit wieder abgebaut, sodass regelmäßige Behandlungen nötig sind, um das Ergebnis dauerhaft zu halten. Eine weitere Methode basiert auf der Injektion von Botulinum-Toxin A, das auch unter dem Begriff Botox bekannt ist. Es wirkt direkt am Muskel und wird vor allem zur Gesichtsentspannung bei geringen Stirnfalten oder Krähenfüßen eingesetzt. Der behandelnde Arzt injiziert diese Präparate nach vorausgegangener Desinfektion und lokaler Betäubung. Damit Sie Ihr persönliches Wunschaussehen durch eine Faltenbehandlung erreichen, sollten Sie sich an einen erfahrenen Spezialisten wenden – bei uns sind Sie natürlich diesbezüglich bestens aufgehoben! Denn oftmals ist eine Kombination verschiedener Methoden für ein optimales Ergebnis am sinnvollsten.

 

Faltenbehandlung durch Eigenbluttherapie in der Praxisklinik Nilius

Unsere Praxisklinik Nilius ist auf dem Gebiet der ästhetischen Gesichtschirurgie Ihr vertrauenswürdiger Ansprechpartner. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns in Dortmund. Wir hören Ihnen genau zu und beraten Sie, wie Sie ein natürlich wirkendes, junges und vitales Gesicht mit einer Faltenbehandlung erlangen und erstellen für Sie ein individuelles Therapiekonzept. Neben den bereits oben beschriebenen Verfahren führen wir beispielsweise auch ein sogenanntes Vampir-Lifting durch. Bei der Eigenbluttherapie wird ein Verjüngungseffekt erzielt, indem Ihnen Blut entnommen und dieses im Anschluss aufbereitet wird, um daraus das Plasma zu gewinnen. Es fördert die Regeneration der Haut durch eine vermehrte Produktion von Kollagen und wird Ihnen bei der Faltenbehandlung an die zu behandelnde Stelle injiziert. Auch diese Methode kann mit anderen ergänzt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen: zum Beispiel durch das Beimengen von Hyaluronsäure in das Blutplasma. Unser Team beantwortet Ihnen gerne all Ihre Fragen zu den verschiedenen Behandlungsmethoden, nehmen Sie dazu einfach über das Formular zu uns Kontakt auf.