Pressemitteilungen 2013

Niliusklinik stellt Studie zu Zahnimplantaten
vor und sucht Studienteilnehmer

Kostenloser Patienteninfoabend am 10. April 2013

Neuartige Zahnimplantate und die Möglichkeiten moderner Behandlungsmethoden stellt die Niliusklinik Dortmund, Londoner Bogen 6, auf einer Patienteninfoveranstaltung am 10. April (Mittwoch) um 19.00 Uhr vor. Außerdem sucht die Praxisklinik Nilius Teilnehmer für eine Implantatstudie. Die Studienteilnehmer profitieren von einer umfassenden wissenschaftlichen Begleitung sowie hochwertigen Zahnimplantaten zu reduzierten Studienpreisen. Als Kompetenzzentrum für ästhetische Zahnmedizin und Gesichtschirurgie genießt die Niliusklinik bundesweit einen hervorragenden Ruf.

patienteninfoabend-zahnimplantate

Dr. Dr. Manfred Nilius informiert am 10. April (Mittwoch) um 19.00 Uhr in der Niliusklinik Dortmund, Londoner Bogen 6, über neuartige Zahnimplantate und moderne Behandlungsmethoden. Foto: Niliusklinik

Aktuell beteiligt sich die Niliusklinik an einer Studie mit europäischen Partnern, die einen neuen Implantationsmodus untersucht. „Diese neuartigen Implantate sollen es ermöglichen, auch bei Menschen mit einem reduzierten Knochenangebot im Kiefer künstliche Zahnwurzeln sicher zu verankern. So können die Patienten wieder richtig zubeißen, ihr Leben genießen und zugleich ohne Bedenken und ohne Lücken lächeln", erklärt Dr. med. Dr. med. dent. Manfred Nilius, international anerkannter Zahnarzt und Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Bei der Implantatstudie ist die Universität Bern federführend. Die Niliusklinik bringt als Multicenterklinik für West-Deutschland ihre Daten und Erkenntnisse in die Studie ein.

Für die Studienteilnehmer gibt die Niliusklinik die Implantatmaterialien für die Hälfte des Preises ab. Eine 3D-Diagnostik mittels Digitaler Volumentomographie (DVT) sowie eine dreidimensionale Vorausplanung sind Bestandteil der Studie. Während der Implantateinbringung werden die Teilnehmer umfassend betreut, der Eingriff wird wissenschaftlich dokumentiert und ausgewertet. Durch regelmäßige Kontrollen in einem Nachsorgeprogramm wird der Behandlungserfolg gesichert.

Zahnimplantate ohne aufwendigen Knochenaufbau

Bei der Infoveranstaltung werden innovative Verfahren in der Implantologie erläutert, die ohne aufwendigen Knochenaufbau auskommen. „Mit kurzen Implantaten, sogenannten Shorty-Implantaten, kann ein Knochenaufbau in vielen Fällen umgangen werden. Davon profitiert der Patient, da die Behandlung weniger aufwendig ist und sich die Einheilzeit für die Implantate verkürzt", sagt Dr. Dr. Nilius. Zudem wird an diesem Abend in der Niliusklinik gezeigt, wie sich die Anzahl der notwendigen Implantate verringern lässt. „So kann in bestimmten Fällen mit nur vier Implantaten pro Kiefer (Save-on-four-Technik) ein festsitzender Zahnersatz sicher verankert werden.

Weitere Informationen zur Patienteninfoveranstaltung am 10. April (Mittwoch) um 19.00 Uhr in der Praxisklinik Nilius erhalten Interessierte unter Tel. (0231) 47 64 47 64. Anmeldungen sind ab sofort online möglich unter www.niliusklinik.de.

linie-3-615

Klinikkontakt:

Praxisklinik Nilius
Londoner Bogen 6
44269 Dortmund

Telefon: 0231 / 4764 4764

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

linie-3-615
Pressekontakt:

Zilla Medienagentur GmbH

Telefon: 0231 / 22 24 46 0

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.zilla.de

linie-3-615
Pressematerial:

Veröffentlichung als PDF-Dokument [ca 250 KB]

Foto zum Download [ca. 1 MB]

linie-3-615