Dysgnathie

Dysgnathie – lassen Sie Ihre Kieferfehlstellung korrigieren

Eine Fehlstellung von Ober- und Unterkiefer zueinander ist kein seltenes Phänomen, etwa jeder Zehnte in Deutschland hat eine sogenannte Dysgnathie. Doch nicht jeder von ihnen leidet unter den Schwierigkeiten, die eine Kieferfehlstellung mit sich bringen kann und gegebenenfalls mit einem kieferchirurgischen Eingriff korrigiert werden muss. Die Praxisklinik Nilius in Dortmund verfügt in der Kieferorthopädie, insbesondere auf dem Gebiet der Dysgnathie-Chirurgie, die auch als orthognathe Chirurgie bezeichnet wird, über eine ausgewiesene Erfahrung. Wir arbeiten hier nach dem amerikanischen Tagesklinikkonzept und vermeiden damit lange Klinikaufenthalte für Sie.

Kieferfehlstellungen können erblich auftreten oder sich ohne erkennbare Ursache entwickeln. In einigen Fällen sind für die Entstehung auch Verletzungen in der Wachstumsphase verantwortlich, vor allem Brüche des Kiefergelenks oder des Unterkiefers. Eine Dysgnathie kann Schwierigkeiten beim Kauen und Sprechen sowie Schmerzen in den Kiefergelenken hervorrufen. Außerdem ist die Mundöffnung in vielen Fällen verkleinert, was das Abbeißen von Lebensmitteln erschwert. Verfrühter Zahnverlust ist ebenfalls eine mögliche Folge einer Dysgnathie. Durch die Fehlstellung der Kiefer zueinander ist auch eine Fehlstellung der Zähne bedingt, weil die natürliche Abstützung untereinander gestört ist. Zusätzlich ist das Gesichtsprofil häufig auch unter ästhetischen Gesichtspunkten betrachtet nicht optimal.

Da bei Patienten mit einer Dysgnathie meistens erhebliche funktionelle Einschränkungen bestehen, werden die gesamten Behandlungskosten für die kieferorthopädische Vorbehandlung, den operativen Eingriff und die Nachbehandlung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Dysgnathie erfordert eine ganzheitliche Behandlung

Die Behandlung einer Dysgnathie mit den daraus resultierenden Fehlstellungen der Zähne ist eine komplexe Aufgabe, welche die intensive Zusammenarbeit des Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen mit einem Fachzahnarzt für Kieferorthopädie erfordert. In Dortmund bietet die Praxisklinik Nilius mit ihrem All-In-One-Konzept beide Fachrichtungen unter einem Dach an, sodass wir Sie ganzheitlich betreuen können.

Zunächst müssen die Fehlstellungen der Zähne korrigiert werden, wobei eine idealisierte Stellung, einem gesunden Gebiss entsprechend, angestrebt wird. Dieser Behandlungsabschnitt erfolgt durch den Kieferorthopäden. Nach Beendigung der Vorbehandlung kann der notwendige operative Eingriff erfolgen. Diese OP beseitigt die Dysgnathie und bringt die Kiefer in die richtige Position zueinander. Danach schließt sich wiederum die Feineinstellung der Zähne durch den Kieferorthopäden an.

Ablauf einer Operation zur Behebung der Dysgnathie

Für den operativen Eingriff am Kiefer ist ein eintägiger Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich. Wird sowohl am Ober- als auch Unterkiefer operiert, verdoppelt sich die stationäre Aufenthaltsdauer. Das innovative Konzept der Kieferorthopädie der Praxisklinik Nilius in Dortmund ermöglicht es, Sie bereits nach dieser Zeit ambulant im Hotelzimmer oder in der Tagesklinik weiter zu behandeln. Zu Beginn erfolgt die Planung der Operation nach genauer Untersuchung Ihrer Kieferstellung, dabei wird im Labor die korrekte Stellung der Kiefer simuliert. Je nach Situation sind ein oder beide Kiefer zu verlagern. Bei der präzisen und sorgfältigen Planung berücksichtigen wir auch mögliche ästhetische Verbesserungen des Gesichtes, um ein harmonisches Gesichtsprofil zu erreichen.

Die Operation zur Behebung einer Dysgnathie erfolgt in Vollnarkose und dauert zwischen zwei und vier Stunden. Dabei wird ausschließlich im Mund operiert, wodurch keine sichtbaren Narben im Gesicht entstehen. Nach einer Nacht auf der Überwachungsstation werden unsere Patienten am nächsten oder darauffolgenden Tag mobilisiert. Für zehn Tage bleiben diese „verschnürt", das heißt, der Unterkiefer wird fest am Oberkiefer befestigt und kann nicht bewegt werden. Das Sprechen ist in dieser Zeit jedoch ebenso unproblematisch wie die Ernährung, die durch flüssige Kost erfolgt, daher kann auf eine Magensonde verzichtet werden.

Im Anschluss an den stationären Aufenthalt werden Sie von uns selbstverständlich kieferorthopädisch weiterbetreut, wobei regelmäßige Kontrolluntersuchungen in unserer Klinik vorgesehen sind. Dadurch können wir etwaige Komplikationen frühzeitig erkennen und korrigieren. Bitte sprechen Sie uns bei weiteren Fragen zum Thema Dysgnathie gerne an.

 

Augenlidstraffung

augenlidstraffung-niliusklinik-dortmund

Wir setzen bei der Augenlidstraffung auf schonende Lasertechnologie. So entfernen wir Tränensäcke ohne sichtbare Narben.

Weiterlesen...

Knochenaufbau

knochenaufbau-niliusklinik-dortmund

Knochenaufbau und Knochenoptimierung im Kiefer als Basis für dauerhaft fest sitzende Implantate und Kieferverlagerung. 

Weiterlesen...

Kieferverlagerung

kieferverlagerung-niliusklinik-dortmund

Mit einer Kieferverlagerung werden Kieferfehlstellungen behoben und die Lebensqualität der Patienten verbessert.

Weiterlesen...