Kieferchirurgie

Kieferchirurgie: Wenn die Ursache für den Schmerz im Kiefer liegt

Sie benötigen eine Behandlung im Bereich der Kieferchirurgie? Dann ist die Praxisklinik Nilius Ihr Ansprechpartner. Als kompetenter Zahnarzt in Dortmund decken wir mit dem All-In-One-Konzept die Bereiche der Kieferchirurgie, Kieferorthopädie und Zahnmedizin ab. Dank unserer Spezialisierung auf die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie werden Sie in unserer Zahnklinik professionell beraten. Besonders liegt uns eine moderne und sanfte sowie möglichst schmerzfreie Behandlung am Herzen. Sie sind bei uns in guten Händen, denn wir behandeln Sie mit viel Feingefühl, damit Sie sich stets bei uns wohlfühlen können.

Ihr Zahnarzt in Dortmund erklärt: Was genau ist die Kieferchirurgie?

Die Kieferchirurgie ist ein Teilgebiet des Dreigestirns der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie kurz MGK-Chirurgie) oder auch Kranio-Maxillo-Faziale Chirurgie genannt. Sie beschäftigt sich mit funktionellen Begleiterscheinungen, wie Kauen, Schlucken oder Sprechen. Die kieferchirurgische Behandlung kann sogar bis in den Bereich der Ästhetik reichen, wenn durch Verletzungen, Erkrankungen oder Fehlstellungen ästhetische Korrekturen notwendig werden.

Bei Eingriffen der Kieferchirurgie kann es angebracht sein, Spezialisten aus anderen Bereichen der Medizin hinzuzuziehen. Sind beispielsweise Areale des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs mit betroffen, muss unter Umständen ein HNO-Arzt mit in die Behandlung einbezogen werden.

Welche Behandlungen zählen zur Kieferchirurgie?

Die Kieferchirurgie befasst sich mit Eingriffen, die am Kiefer vorgenommen werden. Dazu zählt zum Beispiel die Wurzelspitzenresektion, die bei einer Entzündung der Wurzelspitze erforderlich sein kann, um den betroffenen Zahn zu retten.

Des Weiteren werden Zysten im Rahmen der Kieferchirurgie entfernt. Diese können sich entweder im Kiefer, in der Kieferhöhle oder aber am Zahn selbst bilden. Die Zystenentfernung erfolgt je nach Größe der Zyste in einem oder in zwei Schritten.

Erkrankungen der Kieferhöhle, deren Ursachen entweder bei einem Zahn oder in den Nasennebenhöhlen liegen, müssen in einigen Fällen ebenfalls mithilfe der Kieferchirurgie behandelt werden. Das ist vor allem dann notwendig, wenn eine medikamentöse Behandlung der Kieferhöhlenerkrankung keinen Erfolg hat.

Die Kieferchirurgie behebt neben entzündlichen Erkrankungen auch die Fehlstellung von Ober- und Unterkiefer zueinander. Eine sogenannte Dysgnathie sollte kieferchirurgisch korrigiert werden, wenn erhebliche Einschränkungen, beispielsweise beim Sprechen und beim Essen, auftreten oder späterer Zahnverlust droht. Als Zahnarzt für Kieferchirurgie in Dortmund ist die Praxisklinik Nilius spezialisiert auf Dysgnathie-Chirurgie, die auch als orthognathe Chirurgie bezeichnet wird. Bei der Dysgnathie wird beispielsweise zwischen einer mandibulären Retrognathie (fliehendes Kinn, Unterkieferrücklage) sowie der maxillären Retrognathie (Oberkieferrücklage, Rückgesicht) unterschieden. Zusätzlich wird im speziellen Fall des Kinns zwischen der Progenie (hervorstehendes Kinn) und der Retrogenie (fliehendes Kinn) differenziert.

Auch die Entfernung von Weisheitszähnen, die noch vollständig oder zum Teil im Kiefer liegen, fällt in das Gebiet der Kieferchirurgie. Verschiebungen der Zahnreihe sowie Zahnschmerzen machen das Entfernen der Weisheitszähne in den meisten Fällen erforderlich. Profitieren Sie von der Kompetenz der Praxisklinik Nilius im Bereich Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und lassen Sie sich von uns umfassend beraten.

Kieferchirurgie: Knochenaufbau als Grundstock für die Zahnimplantation

Neben all diesen Erkrankungen zählt auch der Kieferaufbau zum Einsatzgebiet der Kieferchirurgie. Ein Kiefer muss aufgebaut werden, wenn durch Zahnverlust der Kieferknochen Substanz verloren hat oder wenn die Knochensubstanz durch Erkrankungen geschädigt wurde. Auch im Rahmen einer Zahnimplantation kann es notwendig sein, Knochensubstanz aufzubauen. Wir von der Praxisklinik Nilius führen den Knochenaufbau bevorzugt mit körpereigenen Materialien aus dem Kieferwinkel, Kinn oder Beckenkamm durch. Zudem arbeiten wir seit über zehn Jahren mit menschlichen Spenderknochen (Allogener Knochen). Fachkollegen bieten wir außerdem zweimal pro Jahr Knochenrekonstruktionskurse mithilfe dreidimensionaler Knochen (3D-Bonebuilder).

Zahnarzt in Dortmund: Ihr Experte in der Kieferchirurgie

Bei uns in der Praxisklinik Nilius, Ihrem Zahnarzt in Dortmund, können Sie sich darauf verlassen, dass wir Ihnen eine umfassende und qualitativ hochwertige Versorgung bieten. Wir haben eine langjährige Erfahrung und ein großes Fachwissen auf dem Gebiet der Kieferchirurgie, sodass Sie eine Behandlung erhalten, die auf Sie persönlich und auf Ihre spezifische Zahnsituation angepasst ist.

Dysgnathie

kieferfehlstellungen-niliusklinik-dortmund

Bei der Behandlung von Dysgnathien arbeiten wir nach dem Tagesklinikkonzept und vermeiden damit lange Klinikaufenthalte.

Kieferhöhle

kieferhoehle-niliusklinik-dortmund

Klingt eine Entzündung der Kieferhöhle nicht ab, ist eine Operation nötig. Eine 3D-Diagnostik macht den Eingriff sicher.

Weisheitszahnentfernung

weisheitszahnentfernung-niliusklinik-dortmund

Kommt es bei Weisheitszähnen zu Schmerzen oder Zahnverschiebungen, sollte eine Entfernung in Betracht gezogen werden.

Wurzelspitzenresektion

wurzelspitzenresektion-niliusklinik-dortmund

Eine Wurzelspitzenresektion rettet den Zahn bei Entzündung der Wurzelspitze oder Zysten. Eine sanfte Operation ist möglich.

Zystenentfernung

zystenentfernung-niliusklinik-dortmund

Eine Kieferzyste kann den Kieferknochen oder Zähne verdrängen. Die Zystenentfernung sollte daher rechtzeitig erfolgen.